Navigation:
Das Logo der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

Das Logo der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). © Georg Wendt/Archiv

Schulen

GEW mahnt Parteien: Entlastung der Lehrer dringend nötig

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat von den Parteien Signale zur Entlastung der Lehrer gefordert. Die Wahlprogramme dürften nicht ohne Pläne zur Reduzierung der enormen Arbeitszeit der Pädagogen bleiben, sagte der GEW-Landesvorsitzende Eberhard Brandt am Donnerstag.

Hannover. Im August hatte eine von der GEW in Auftrag gegebene Studie gezeigt, dass Niedersachsens Gymnasiallehrer im Schnitt pro Woche drei Stunden zuviel arbeiten. Anlass für die Studie war ein Rechtsstreit. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hatte 2015 entschieden, dass die von der Landesregierung beschlossene Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung für Gymnasiallehrer von 23,5 auf 24,5 Wochenstunden verfassungswidrig sei - unter anderem, weil es keine Erfassung der Arbeitsbelastung der Lehrer gebe.

Bis zum kommenden Frühjahr soll eine vom Kultusministerium eingesetzte Arbeitszeitkommission ihre Vorschläge für eine neue Arbeitszeitverordnung vorlegen. Die GEW will nun mit einer Plakatkampagne in Schulen ihren Forderungen Nachdruck verleihen. Sie fordert unter anderem die Absenkung der Regelstundenzeit, weniger Unterrichtsverpflichtung für ältere Lehrer und Anrechnungsstunden für besondere Belastungen. Zudem bereite man Klageverfahren von Lehrern und Schulleitern vor dem Verwaltungsgericht vor, um die Unrechtmäßigkeit der Arbeitszeitverordnung feststellen zu lassen, sagte Brandt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie