Navigation:
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. © Silas Stein/Archiv

G20

G20: 60 verletzte Polizisten aus Bremen und Niedersachsen

Bei den G20-Krawallen in Hamburg sind 40 Polizeibeamte aus Niedersachsen und 19 aus Bremen verletzt worden. Wie die Bremer Polizei am Sonntagnachmittag mitteilte, wurden zwei Beamte zwischenzeitlich in Krankenhäusern behandelt.

Bremen/Hannover. Ob Niedersachsen künftig noch Beamte zum Einsatz in andere Bundesländer schickt, ist unklar. Innenminister Boris Pistorius (SPD) kündigte an, die Voraussetzungen für Abstellungen niedersächsischer Einsatzkräfte in anderen Bundesländern schnellstmöglich neu bewerten zu wollen.

Zeitweise waren 330 Polizisten aus Bremen beim G20-Gipfel im Einsatz. Aus Niedersachsen halfen über 1000 Beamte bei der Sicherung des Treffens.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie