Navigation:
Die Fregatte «Mecklenburg-Vorpommern» (r) liegt an ihrer Pier in Wilhelmshaven.

Die Fregatte «Mecklenburg-Vorpommern» (r) liegt an ihrer Pier in Wilhelmshaven. © Ingo Wagner

Verteidigung

Fregatte zum Einsatz gegen Schleusernetzwerke ausgelaufen

Die Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" ist in Wilhelmshaven zu ihrem Einsatz gegen Schleuser im Mittelmeer ausgelaufen. Das Schiff soll entsprechende Netzwerke im Mittelmeer bekämpfen und außerdem Flüchtlinge aus Seenot retten.

Wilhelmshaven. Die "Mecklenburg-Vorpommern" habe am Abend abgelegt, sagte ein Marinesprecher am Montag. Wegen technischer Probleme hatte sich das Auslaufen um knapp fünf Stunden verzögert. Die Besatzung wird fast sechs Monate auf See bleiben. Deutschland beteiligt sich seit Juni 2015 an der EU-Operation "Sophia" im Mittelmeer, bei der europäische Streitkräfte im zentralen Mittelmeer im Einsatz sind, um den Menschenschmuggel aus Libyen zu bekämpfen. Die Operation ist nach einem Mädchen aus Somalia benannt, das im August 2015 an Bord der Fregatte "Schleswig-Holstein" zur Welt kam.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie