Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Frau verblutet nach Vergewaltigung: Partner vor Gericht
Nachrichten Niedersachsen Frau verblutet nach Vergewaltigung: Partner vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 15.06.2018
Oldenburg

Sturzbetrunken soll der Mann aus Saterland (Kreis Cloppenburg) im Januar seine ebenfalls alkoholisierte Partnerin auf äußerst brutale Weise vergewaltigt haben, so dass sie verblutete. Nach Verlesung der Anklage sei die Öffentlichkeit ausgeschlossen worden, sagte eine Gerichtssprecherin.

Bereits im November 2017 soll der Angeklagte ebenfalls in betrunkenem Zustand seine 32-jährige Lebensgefährtin auf einer Treppe so an den Haaren gezogen haben, dass sie zu Fall kam. Er soll sie mit Tritten traktiert und anschließend an den Haaren zurück in die Wohnung geschleift haben. Der Angeklagte wurde nach seiner Festnahme in der Psychiatrie untergebracht.

dpa

Im Streit um die Flüchtlingspolitik setzt die CDU in Niedersachsen den Koalitionspartner SPD mit einem unabgesprochenen Konzept für Asyl- und Abschiebezentren unter Druck.

15.06.2018

Komiker Otto Waalkes (69) wird Ehrenbürger der Stadt Emden. Der berühmteste Ostfriese soll die höchste Auszeichnung der Stadt anlässlich seines 70. Geburtstages am 22. Juli bekommen.

15.06.2018

Eine 53-Jährige ist mit ihrem Sportwagen auf der A2 zwischen Helmstedt und Berlin ungebremst auf einen Sattelzug geprallt - und mit nur leichten Verletzungen davongekommen.

15.06.2018