Navigation:
Mehrere Mieter mussten das Haus zur Sicherheit verlassen.

Mehrere Mieter mussten das Haus zur Sicherheit verlassen. © Philipp Schulze

Verkehr

Frau kracht mit Auto in Hauswand: THW muss Gebäude sichern

Eine 73 Jahre alte Autofahrerin hat in Bad Bevensen (Landkreis Uelzen) Brems- und Gaspedal verwechselt und dadurch ein Mehrfamilienhaus erheblich beschädigt. Beim Verlassen eines Supermarktparkplatzes krachte sie am Montagvormittag in das Gebäude, wie die Polizei in Lüneburg mitteilte.

Bad Bevensen. Die acht Bewohner mussten das Haus verlassen, weil Einsturzgefahr bestand. Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks (THW) aus Uelzen wurden zum Unglücksort gerufen, sie sicherten das Gebäude mit einer Holzkonstruktion.

Der Unfall ereignete sich, weil die Frau auf das Gas- statt auf das Bremspedal trat, als sie beim Verlassen des Parkplatzes abbremsen wollte. Sie schoss daraufhin vorwärts und durchbrach die Wand zu einem Abstellraum. Die 73-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, sie kam in ein Krankenhaus. Die Bewohner - fünf Erwachsene und drei Kinder - waren zu Hause als es krachte, sie blieben aber unverletzt.

Das Haus aus Fachwerk und Massivbau ist laut THW vermutlich vor mehr als 100 Jahren gebaut worden. Abgerissen werden muss das Gebäude aber nicht. Der Schaden, der auf mehrere zehntausend Euro beziffert wurde, kann laut THW behoben werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie