Navigation:

Symbolbild© dpa

Bahnhof Braunschweig

Frau kommt mit Messer im Bauch zur Polizeistation

Die 21-jährige Frau wollte sich in die Psychiatrie einweisen lassen. Als die Beamten der Bundespolizeiwache am Braunschweiger Hauptbahnhof genauer nachfragten, entdeckten sie ein Messer im Bauch der Frau.

Braunschweig. Am Dienstag klingelte eine junge Frau (21) an der Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof Braunschweig. Einer Beamtin war die Frau wegen psychischer Auffälligkeiten bereits bekannt.Die junge Frau wollte sich wohl freiwillig in die Psychiatrie des Klinikums Braunschweig einweisen lassen.

Doch die Beamtin hatte kein gutes Gefühl und horchte genauer nach. Die Braunschweigerin gab dann auf einmal an, ein Messer im Bauch zu haben. Und tatsächlich entdeckten die Beamten unter der Bekleidung ein Küchenmesser, das im Bauch der 21-Jährigen steckte.

Die Beamten leisteten daraufhin Erste Hilfe und beruhigten die junge Frau. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nach erster Einschätzung nicht.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Soll sich Hannover als europäische Kulturhauptstadt bewerben?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie