Navigation:
Besucher schaut auf Bilder in der Künstlerkolonie Worpswede.

Besucher schaut auf Bilder in der Künstlerkolonie Worpswede. © Carmen Jaspersen/Archiv

Kunst

Fotofestival in Worpswede zeigt Werkreihen von 16 Künstlern

"Look closely" - "Schau genau hin" ist das Motto eines Fotofestivals, das am Sonntag in der Künstlerkolonie Worpswede bei Bremen gestartet ist. Sechs Galerien und Museen zeigen Werkreihen von 16 Fotografen, jedes Haus setzt einen anderen thematischen Schwerpunkt.

Worpswede. Festivalleiter Jürgen Strasser äußerte sich zum Start zufrieden: "Das Dorf ist voll, das Festival wird gut angenommen", sagte er am Sonntag. Die meisten beteiligten Fotografen seien vor Ort gewesen und hätten Fragen der Besucher beantwortet.

Zum "Raw 17 Photofestival Worspwede" hat die künstlerische Leitung sowohl Neuentdeckungen als auch international renommierte Fotografen eingeladen. Bereits am Samstagabend war das Festival mit etwa 350 Gästen eröffnet worden. Neben den Ausstellungen gibt es Workshops, Künstlergespräche und Vorträge sowie eine Fotosafari im historischen Moorexpress. Die beiden Festivalgründer Rüdiger Lubricht und Jürgen Strasser möchten junge und interessierte Leute an die Fotografie und Kunst heranführen. Das Festival läuft bis zum 15. Oktober.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Wie schätzen Sie die Verkehrssituation in Hannover ein?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie