Navigation:
«Einbrecher-Sperrbezirk» und «Vorsicht! Wachsamer Nachbar»-Schild.

«Einbrecher-Sperrbezirk» und «Vorsicht! Wachsamer Nachbar»-Schild. © J.Stratenschulte/Archiv

Kriminalität

Forschungsprojekt soll gegen Einbrecher helfen

Mit einem neuen Forschungsprojekt will das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) Einbrechern auf die Spur kommen. Die Experten aus Hannover hoffen, durch nationale und internationale Experteninterviews Erkenntnisse zu Tätern, Strukturen und der Wirksamkeit von Ermittlungsmaßnahmen bei Wohnungseinbrüchen zu gewinnen.

Hannover. "Vergleichbare Projekte gibt es nicht, generell gibt es hier eine große Forschungslücke", erklärte Projektleiterin Gina Wollinger.

Im Dezember wollen die Wissenschaftler mit den Befragungen starten. Erste Ergebnisse werden im August 2017 erwartet. Seit Jahren steigt in Deutschland die Zahl der Wohnungseinbrüche. Die Täter werden selten gefasst. Laut einer Anfang des Jahres veröffentlichten Studie des KFN werden nur 2,6 Prozent aller Einbrecher vor Gericht verurteilt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie