Navigation:
Ein Mann hält geerntete Bucheckern in den Händen.

Ein Mann hält geerntete Bucheckern in den Händen. © Philipp Schulze/Archiv

Forstwirtschaft

Förster erwarten gute Bucheckern-Ausbeute

Die Förster in Niedersachsen ernten in diesem Jahr besonders viele Bucheckern. Bis zu 20 Tonnen wollten sie in der jetzt gestarteten Erntesaison aus den Wäldern holen, erklärte ein regionaler Sprecher der Niedersächsischen Landesforsten.

Wildeshausen. Um Saatgut für die Zucht von Buchen zu sammeln, wurden im September in zwölf Waldgebieten Netze unter den Bäumen ausgelegt. Fallen die Samen aus ihren Hüllen, werden sie dort aufgefangen und gereinigt. Aus einem Kilogramm Bucheckern können bis zu 1500 Pflanzen entstehen. Sie werden zunächst zu kleinen Bäumchen herangezogen und dann im Wald eingepflanzt. Ziel ist es, mit den Buchen beispielsweise die reinen Kiefernwälder in der Heide und im Weser-Ems-Raum zu ökologisch vielfältigen und robusten Mischwäldern umzuwandeln.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie