Navigation:
In der Notunterkunft sollten weitere 400 Menschen eintreffen.

In der Notunterkunft sollten weitere 400 Menschen eintreffen. © Holger Hollemann

Migration

Flüchtlingsunterkunft Oerbke erwartet weitere 400 Menschen

In Niedersachsens größter Notunterkunft für Flüchtlinge in Oerbke in der Lüneburger Heide sollten am Dienstag weitere 400 Menschen eintreffen. Einen Zeitpunkt konnte Antje Heilmann von den Johannitern aber noch nicht nennen.

Oerbke. Seit Samstag leben nach Angaben der Sprecherin der Hilfsorganisation etwa 800 Flüchtlinge in der ehemaligen Kaserne. Zahlreiche Ehrenamtliche helfen als Übersetzer oder beim Verteilen von Kleidung.

"Viele Menschen sind nur mit einer Plastiktüte hier angekommen", sagte die Johanniter-Sprecherin. Die Verpflegung hat die Bundeswehr übernommen. In der Nähe der Notunterkunft soll zudem eine Drehscheibe für die Verteilung von Flüchtlingen in Norddeutschland entstehen. Dazu soll ein bisher militärisch genutzter Kopfbahnhof umfunktioniert werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie