Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Flüchtender Fahrer verletzt drei Beamte
Nachrichten Niedersachsen Flüchtender Fahrer verletzt drei Beamte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 07.02.2018
Anzeige
Hildesheim

Statt auf ein Anhaltezeichen zu reagieren, gab der Fahrer Gas - fuhr dann aber zwei Mal hintereinander in eine Sackgasse, was ihm zum Verhängnis wurde.

Beim ersten Mal rammte der flüchtende Fahrer einen im Weg stehenden Streifenwagen einfach weg und schob ihn auf drei geparkte Autos, um weiter zu kommen. Zwei Beamte wurden dabei leicht verletzt. In der zweiten Sackgasse stoppten ihn zwei andere Streifenwagen, wobei eines der Polizeiautos ebenfalls beschädigt wurde. Für eine Blutprobe wurde der 54-Jährige ins Krankenhaus gebracht, wo er einen weiteren Beamten verletzte. Der Mann sollte dem Haftrichter vorgeführt werden. Einen Grund für seine halsbrecherische Flucht nannte der Mann nicht. Wegen anderer Dinge wurde nicht nach ihm gefahndet, teilte die Polizei mit.

dpa

Der Bremer CDU-Landesvorsitzende Jörg Kastendiek sieht in dem Abschluss der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Union eine gute Grundlage für die Bildung einer "starken und handlungsfähigen" Regierung.

07.02.2018

Bei der Bekämpfung des Fachkräftemangels gehen bayerische und niedersächsische Handwerkskammern gemeinsame Wege. In den nächsten drei Jahren wollen die Kammern München und Oberbayern, Braunschweig-Lüneburg-Stade, Hannover sowie Niederbayern-Oberpfalz zusammenarbeiten.

07.02.2018

Über mehrere Jahre haben Naturschützer neue Lebensräume für die gefährdete und in einigen Regionen vom Aussterben bedrohte Gelbbauchunke geschaffen. Unter Federführung des Nabu in Niedersachsen wurden seit 2011 in 122 Gebieten bundesweit mehr als 7000 Kleingewässer angelegt, um die Population des Froschlurchs zu stärken oder Tiere neu anzusiedeln.

07.02.2018
Anzeige