Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Flucht nach Handtaschen-Diebstahl: Fußgänger angefahren
Nachrichten Niedersachsen Flucht nach Handtaschen-Diebstahl: Fußgänger angefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 11.03.2018
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Anzeige
Bremen

Die Komplizin stieg auf einem Parkplatz vor dem Supermarkt mit der Beute in den Wagen ein. Der Mann raste laut Polizei über den Parkplatz und fuhr mit seinem Wagen einen 53 Jahre alten Mann an, flüchtete jedoch weiter. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus.

Bei der weiteren Flucht rammte das Paar mit seinem Wagen mehrere Autos und überfuhr mehrmals eine rote Ampel. Die beiden wurden schließlich auf der Autobahn 27 bei Mahndorf von der Polizei gestellt. In dem Wagen war noch eine dritte Person.

dpa

Bei einer Schlägerei mit 15 Beteiligten vor einem Haus in Peine sind sieben Menschen verletzt worden, darunter zwei Polizisten. Ein Beteiligter wurde mit einem Messer schwer verletzt.

11.03.2018

Das milde und teils sonnige Frühlingswetter hat viele Menschen in Niedersachsen nach draußen gelockt. In Cuxhaven flanierten am Sonntag viele Spaziergänger bei Temperaturen um zehn bis zwölf Grad Celsius im Freien.

11.03.2018

Es sollte eine ganz normale Rast werden, doch am Ende wurde die Autobahn gesperrt: Ein Hund ist auf einem Parkplatz an der Autobahn 7 (Hannover-Hamburg) entwischt und hat den Verkehr in Richtung Hamburg mächtig durcheinandergebracht. Die Autobahn musste am Freitag für eine halbe Stunde gesperrt werden, weil der kleine Mischling immer wieder über die Fahrbahn lief.

11.03.2018
Anzeige