Navigation:
Bremens Finanzsenatorin Karoline Linnert (Bündnis 90/Die Grünen).

Bremens Finanzsenatorin Karoline Linnert (Bündnis 90/Die Grünen). © Ingo Wagner/Archiv

Finanzen

Finanzsenatorin: Bremen hält Sanierungskurs ein

Das hoch verschuldete Bundesland Bremen hat nach Angaben der Landesregierung 2016 den Sanierungskurs eingehalten und kann erneut mit 300 Millionen Euro Konsolidierungshilfe rechnen.

Bremen. Der am Dienstag vom Senat beschlossene Sanierungsbericht belege, dass die Vorgaben des Stabilitätsrates eingehalten worden seien, teilte Finanzsenatorin Karoline Linnert (Grüne) mit. "Die 300 Millionen Euro Konsolidierungshilfe von Bund und Ländern für 2016 sind damit gesichert."

Bremen bleibe vertragstreu und erhalte zum sechsten Mal in Folge die Konsolidierungshilfe. Insgesamt seien das dann 1,8 Milliarden Euro. "Unsere Anstrengungen zur Haushaltskonsolidierung zahlen sich aus", betonte die Senatorin weiter. Der Haushaltsabschluss 2016 weist den Angaben zufolge ohne Konsolidierungshilfe ein Minus von 294 Millionen Euro aus. Das letzte Wort über die Freigabe der Konsolidierungshilfe für 2016 habe der Stabilitätsrat, der am 22. Juni tage.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie