Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Filmfest setzt mit Programm Zeichen gegen Antisemitismus
Nachrichten Niedersachsen Filmfest setzt mit Programm Zeichen gegen Antisemitismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 25.05.2018
Emden

Wie die Veranstalter des Filmfestes am Freitag mitteilten, begleitete der unter anderem in Ostfriesland lebende Regisseur Hans Erich Viet den 97-jährigen Schwarzbaum für "Der letzte Jolly Boy" vier Jahre lang mit der Kamera, auf der Suche nach Spuren seiner Kindheit in Polen oder als Zeuge bei einem Prozess gegen ehemalige SS-Männer in Detmold. Der Film werde in Emden in Anwesenheit von Schwarzbaum welturaufgeführt, teilten die Veranstalter mit.

Das Filmfest findet vom 6. bis 13. Juni in Emden und auf der Insel Norderney statt. Zu sehen sind 50 Lang- und 38 Kurzfilme, darunter sind sechs Uraufführungen und 36 Deutschlandpremieren. Bei dem Festival werden in neun Wettbewerben 60 500 Euro Preisgeld ausgelobt.

dpa

Trump aus einem Elefanten-Hintern gequetscht, Merkel im Schatten eines Nazi-Zombies, Prinz Harry und Meghan frisch vermählt: Großformatige Karikaturen des britischen Zeichners Gerald Scarfe sind von Samstag an im Museum Wilhelm Busch in Hannover zu sehen.

25.05.2018

Mit einer Blockade des Polizeigebäudes haben linke Demonstranten in Göttingen probiert, eine Abschiebung zu stoppen. Erfolg haben sie nicht gehabt. Was lief anders als in Ellwangen?

25.05.2018

Der Schauspieler Christoph Maria Herbst (52) erhält in diesem Jahr den Münchhausen-Preis der Stadt Bodenwerder. Herbst, der vor seinem Wechsel ins Schauspielfach eine Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte, wurde unter anderem durch die Titelrolle in der ProSieben-Serie "Stromberg" bekannt.

25.05.2018