Navigation:
Brände

Feuer vernichtet historisches Fachwerkhaus

Ein großes Fachwerkhaus ist in Seelze in der Region Hannover am Mittwochmorgen bis auf die Grundmauern niedergebrannt. In dem Haus wohnte eine zehnköpfige Flüchtlingsfamilie aus dem Irak, verletzt wurde niemand.

Seelze. Hinweise auf Brandstiftung gab es zunächst nicht, sagte ein Sprecher der Feuerwehr Seelze.

Gegen 5 Uhr meldeten die Bewohner ihren Nachbarn, dass ein Feuer im Dach des Hauses ausgebrochen war. Als die Löschkräfte eintrafen, hatten die Flammen schon auf das gesamte Haus übergegriffen. Die Familie mit acht Kindern konnte sich selbst in Sicherheit bringen.

Das Gebäude war von der Kirche als Flüchtlingsunterkunft bereitgestellt worden, nach Angaben des Feuerwehrsprechers stimmte sie dem Abriss der stehen gebliebenen Mauern zu, um der Feuerwehr die Suche nach Glutstellen zu erleichtern.

Das Fachwerkhaus aus dem Jahr 1756 war das zweitälteste Gebäude der Stadt. Ermittlungen zur Brandursache nahm die Kriminalpolizei auf.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg
Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman zur Galerie