Navigation:
Oldenburg erinnert sich an den Tod von Hort Janssen.

Oldenburg erinnert sich an den Tod von Hort Janssen. © Ingo Wagner/Archiv

Kunst

Festakt in Oldenburg zum 20. Todestag Horst Janssens

In Oldenburg wird am Montag an den Tod des Zeichners und Grafikers Horst Janssen vor 20 Jahren erinnert. Der als Lebemann und Exzentriker geltende Ausnahmekünstler erhielt 1992 die Ehrenbürgerwürde Oldenburgs.

Oldenburg. Dort verbrachte der gebürtige Hamburger einen Teil seiner Jugend.

Das Horst-Janssen-Museum bietet von 14.00 bis 18.00 Uhr eine Sonderöffnung mit freiem Eintritt in die aktuelle Janssen-Ausstellung an. Um 18.00 Uhr wird am Grab Janssens auf dem Gertrudenkirchhof ein Kranz niedergelegt. Im Anschluss findet um 19.00 Uhr in der St. Lamberti-Kirche ein Festakt statt.

Die Werke Horst Janssens (1929-1995) wurden in Ausstellungen rund um die Welt gezeigt. New York, Chicago, Los Angeles, Tokio, Taipeh, Moskau, Venedig, Rom, Oslo, Paris, Hamburg, Dresden, Oldenburg waren nur einige Stationen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie