Navigation:
Kriminalität

Fehlender sächsischer Akzent lässt Trickbetrüger auffliegen

Sie sprach einfach kein Sächsisch - deshalb ist eine Enkeltrickbetrügerin bei einer 80-Jährigen in Braunschweig abgeblitzt. Die angebliche Nichte gab am Telefon vor, sie benötige 45 000 Euro für den Kauf einer Wohnung, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Braunschweig. Die alte Frau verlangte das persönliche Erscheinen der Bittstellerin. Danach wurde sie dann richtig stutzig, als ihr auffiel, dass ihre Verwandte nicht mit sächsischem Akzent gesprochen hatte. Es folgte eine Nachfrage bei den richtigen Verwandten in Dresden - und die bestätigten den Verdacht eines versuchten Trickbetrugs.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie