Navigation:
Buntes

Fantasiestaat im Grenzgebiet beschäftigt Behörden

Illegales Camping oder eine neue Staatsgründung: Zwei Niederländer haben in einem Gewerbegebiet einen Landstreifen mit Fähnchen abgesteckt und den Fantasiestaat "Wunderland" ausgerufen.

Coevorden/Emlichheim. Dort solle ein Gegenmodell zu bisherigen Lebensformen entstehen, haben die beiden einzigen Bewohner in einer Art Verfassung niedergeschrieben. Das 3000 Quadratmeter große Gebiet liege genau zwischen den beiden Staatsgrenzen, sagten sie am Donnerstag. Die kuriose Staatengründung stößt jedoch bei den angrenzenden Gemeinden Coevorden (Niederlande) und Emlichheim (Deutschland) auf Ablehnung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie