Navigation:
Kriminalität

Falsche Bombendrohung: 28-Jähriger in Bremen festgenommen

Der mutmaßliche Urheber des falschen Bombenalarms in der Bremer Neustadt ist gefasst. Bereits am Freitag nahm die Polizei einen 28-jährigen Verdächtigen in Bremen vorläufig fest, wie ein Sprecher am Dienstag mitteilte.

Bremen. Der Mann soll Mitte vergangener Woche bei einem Supermarkt in Bremen telefonisch angekündigt haben, dass dort eine Bombe explodieren werde. Das Geschäft wurde daraufhin evakuiert und angrenzende Straßen gesperrt. Kurz darauf gab es Entwarnung: Gefunden wurde auch mit Hilfe von Polizeispürhunden nichts.

Wenig später kam die Polizei auf die Spur des 28-Jährigen, der seine Telefonnummer bei dem Anruf elektronisch verschlüsselt haben soll. Bei Wohnungsdurchsuchungen fanden die Beamten Beweismittel. Wie die Polizei auf seine Spur kam und über die Motive des Mannes wurde zunächst nichts bekannt. Ihn erwartet ein Strafverfahren. Zudem muss er die Kosten des Einsatzes tragen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie