Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Fähnchen gegen Hundekot haben nicht viel gebracht
Nachrichten Niedersachsen Fähnchen gegen Hundekot haben nicht viel gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 28.02.2018
Goslar

Ziel war es, die Verschmutzung der bei Touristen beliebten Altstadt durch die tierischen Hinterlassenschaften dauerhaft zu bekämpfen.

In den ersten beiden Monaten nach Start habe die Aktion noch etwas genützt, sagte am Donnerstag eine Sprecherin von Oberbürgermeister Oliver Junk (CDU). Viel Hoffnung auf Besserung hat man bei der Stadtverwaltung derzeit aber wohl nicht. Eine Wiederholung der Aktion "Der Haufen muss weg" sei jedenfalls nicht geplant, sagte die Sprecherin. In der NDR-Fernsehsendung "Hallo Niedersachsen" beklagten Passanten, das Hundekot-Problem im mittelalterlichen Stadtzentrum sei genauso groß wie früher.

In Goslar mit seinen rund 50 000 Einwohnern sind gut 3100 Hunde offiziell gemeldet. Hinzu kommen die Hunde der Touristen, die die Stadt wegen des Unesco-Welterbes und der vielen Museen zu Hunderttausenden besuchen. Innerhalb eines Jahres musste die Stadt etwa eine Tonne Hundekot entsorgen lassen.

dpa

Die Münchner Astrophysikerin Suzanna Randall wird neue "Astronautin"-Kandidatin. Die in Bremen gegründete private Initiative will 2020 erstmals eine deutsche Frau ins All fliegen lassen.

28.02.2018

In Hannover hat am Donnerstag eine neue Runde bei den Tarifverhandlungen für die niedersächsische Metall- und Elektroindustrie begonnen. IG Metall und Arbeitgeber beraten über eine Übernahme des Pilotabschlusses aus dem Südwesten für die rund 93 500 Beschäftigten im Bezirk Niedersachsen.

21.02.2018

Die ADAC-Pannenhelfer sind in Niedersachsen im vergangenen Jahr 312 462 Mal zu liegengebliebenen Autofahrern ausgerückt - das waren etwa 5 Prozent weniger Einsätze als 2016. Die häufigste Pannenursache war dabei mit knapp 40 Prozent wie in den Vorjahren eine schwachen Batterie, teilte der ADAC am Donnerstag in Laatzen mit.

28.02.2018