Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen "FAZ": Streit um Feiertagsentscheidung in Bremen
Nachrichten Niedersachsen "FAZ": Streit um Feiertagsentscheidung in Bremen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 15.02.2018
Das Wort «frei» steht in einem Taschenkalender am 31. Oktober 2017. Quelle: S. Gollnow/Archiv
Bremen

Zugleich bekräftigte er, dass er den Reformationstag nach wie vor für die richtige Wahl halte.

Sieling reagierte damit auch auf Vorbehalte des grünen Koalitionspartners in Bremen, der in dieser Frage Bedenken angemeldet hatte. Die Bürgerschaft will am kommenden Mittwoch über einen Antrag der CDU beraten, der die Einführung des Reformationstages zum Ziel hat. Zu dem Thema liegen auch Anträge der Fraktion Die Linke vor. Die Regierungschefs der norddeutschen Länder hatten bereits bei einer Sondersitzung Anfang Februar den Reformationstag (31. Oktober) als zusätzlichen Feiertag empfohlen.

Der Antrag der Bremer CDU-Fraktion soll am Mittwoch mit rot-grüner Mehrheit abgelehnt werden. Man wolle zum einen keine Insellösung und auch die Entscheidungsfindung in anderen norddeutschen Bundesländern wie Niedersachsen abwarten, hieß es bei der Bremer SPD-Fraktion auf dpa-Anfrage zur Begründung. Zudem stimme man in der rot-grünen Koalition geschlossen ab.

dpa

Der Beluga-Prozess dürfte zu den längsten Wirtschaftsstrafverfahren in der Geschichte des Bremer Landgerichtes gehören. Nach mehr als 65 Verhandlungstagen geht es nun auf die Zielgerade. Die ersten Plädoyers sind gehalten.

21.02.2018

Nach drei verschwundenen Känguruhs fahndet die Polizei in Westerstede (Kreis Ammerland). Die ausgewachsenen Tiere wurden vor einer Woche aus einem Gehege gestohlen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

15.02.2018

Mit einem Festakt im Rathaus hat Bremen den 10. Geburtstag des Weltraumlabors Columbus gefeiert. Dieses habe unter anderem dazu beigetragen, dass Bremen heute die europäische Hauptstadt der Raumfahrt sei, sagte Bürgermeister Carsten Sieling (SPD).

15.02.2018