Navigation:
Explosionsgefahr nach Brand in Silo.

Explosionsgefahr nach Brand in Silo. © Patrick Seeger/Archiv

Brände

Explosionsgefahr und Kanalsperrung nach Brand in Silo

Ein Schwelbrand in einem Futtermittelsilo hat am Donnerstag in Bramsche (Kreis Osnabrück) zeitweise zur Sperrung des Mittellandkanals geführt. Vorübergehend habe auch die Gefahr einer Staubexplosion gedroht, sagte ein Feuerwehrsprecher in Bramsche.

Bramsche. Arbeiter hatten zuvor eine ungewöhnliche Hitzeentwicklung bei Pellets aus Raps in dem 50 Meter hohen Silo bemerkt. Die Werksfeuerwehr aus Georgsmarienhütte dämmte die Hitze zunächst mit Kohlendioxid ein, später sollte die Feuerwehr aus Brake (Kreis Wesermarsch) flüssigen Stickstoff in den Speicher mit rund 50 Tonnen Pellets leiten. Die Ursache des Brandes ist bisher unklar.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie