Navigation:
Raumfahrt

Experiment aus Braunschweig bei Raketentest an Bord

Die Raumfahrtfirma Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos hat bereits zum vierten Mal erfolgreich eine Rakete starten und landen lassen. Die "New Shepard" genannte Rakete sei am Sonntag vom Westen des US-Bundesstaats Texas bis in etwa 100 Kilometer Höhe geflogen und dann wieder gelandet, teilte das Unternehmen mit.

New York. Erstmals wurde der Test live im Internet übertragen. Blue Origin ist eine von mehreren Firmen, die derzeit mit solchen Landungen experimentieren. Wiederverwendbare Raketen könnten Transporte ins All wesentlich günstiger möglich machen.

An Bord war erstmals auch ein deutsches Forschungsexperiment: Wissenschaftler um Jürgen Blum vom Institut für Geophysik und extraterrestrische Physik der Technischen Universität Braunschweig schickten ein Experiment zur Planetenentstehung mit. Die Forscher wollen das Verhalten von Staubpartikeln in der Schwerelosigkeit untersuchen und erhoffen sich davon neue Erkenntnisse zur Entstehung und zum Wachstum von Himmelskörpern im Weltraum.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie