Navigation:
Der Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm spricht bei der 12. Synode der EKD.

Der Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm spricht bei der 12. Synode der EKD. © Markus Hibbeler

Kirche

Evangelische Kirche hat mit Ratswahl begonnen

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat am Dienstag bei ihrer Synode in Bremen mit der Ratswahl begonnen. Im ersten Wahlgang wurden der amtierende Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm, die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, sowie die Präsidentin des Landeskirchenamtes in Hannover, Stephanie Springer, in das 15-köpfige Leitungsgremium gewählt.

Bremen. In weiteren Wahlgängen sollen die weiteren Positionen besetzt werden, erforderlich ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit. Es gibt 23 Kandidaten.

Der Rat gilt als Regierung der EKD, die als Dachorganisation der 20 evangelischen Landeskirchen mit insgesamt 23 Millionen evangelischen Christen dient. Die Präses der EKD-Synode, Irmgard Schwaetzer, steht als 15. Mitglied im Rat bereits fest. An diesem Mittwoch soll dann der Münchner Bischof Heinrich Bedford-Strohm als Ratsvorsitzender in seinem Amt bestätigt werden. Der neue Rat ist dann bis 2021 im Amt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie