Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Eurobahn wegen Zugausfällen abgemahnt
Nachrichten Niedersachsen Eurobahn wegen Zugausfällen abgemahnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 07.02.2018
«Nicht einsteigen» steht auf einem Eurobahn-Zug. Quelle: Caroline Seidel dpa/Archiv
Anzeige
Unna

Der Eurobahn wurde eine Frist bis zum 31. März zu einer entscheidenden Verbesserung des Bahnverkehrs und der Fahrgastinformation gesetzt, teilte der NWL am Mittwoch mit. Betroffene Fahrgäste sollten angemessen entschädigt werden. Ansonsten drohten der Eurobahn, einem Unternehmen der SNCF-Tochter Keolis, vertragsrechtliche Schritte. Betroffen sind die Strecken von Bielefeld nach Nienburg und Hengelo, von Münster nach Rheine und Osnabrück sowie von Herford nach Paderborn.

Keolis Deutschland hatte am Vortag bereits Besserung gelobt. Die Züge der Linie Bielefeld-Osnabrück-Bad Bentheim sollten ab dem 26. Februar weiter ins niederländische Hengelo fahren. Nach dem ursprünglichen Start dieser neuen grenzüberschreitenden Zugverbindung waren die Fahrten wegen technischer Probleme gleich wieder ausgesetzt worden.

dpa

Niedersachsens Grünen-Landtagsfraktionschefin Anja Piel hat den Koalitionsvertrag von Union und SPD als ideen- und mutlos kritisiert. Die Parteien lieferten keine Antworten auf die drängendsten Probleme in Deutschland.

07.02.2018

Ein 78 Jahre alter Mann ist in Bremen vor eine Straßenbahn gelaufen und hat sich dabei lebensgefährlich am Kopf verletzt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wollte der Senior die Schienen überqueren, übersah dabei aber eine herannahende Straßenbahn.

07.02.2018

Unter dem Motto "gleich und fröhlich, mit viel Jubel" wollen am Sonntag rund 5000 aktive Karnevalisten in Braunschweig ihren 40.  Karnevalsumzug feiern. Bei dem Schoduvel quer durch die Innenstadt werden nach Angaben der Veranstalter vom Mittwoch etwa 140 Motivwagen zu sehen sein, wenn der Umzug um 12.40 Uhr startet.

07.02.2018
Anzeige