Navigation:
Kriminalität

Erste Partynacht: Student in Braunschweig ausgeraubt

Lustig ist das Studentenleben - aber nicht jeder angehende Akademiker hat die damit verbundenen Gefahren gleich im Blick. So ist ein erst am Freitag nach Braunschweig gezogener 23-Jähriger am Samstagmorgen prompt überfallen und ausgeraubt worden, wie die Polizei mitteilte.

Braunschweig. Nach einem Discobesuch hatte sich der betrunkene Student nachts in einem spärlich beleuchteten Hinterhof nahe der "Haifischbar" auf eine Bank gesetzt. Dort schlugen drei Männer auf ihn ein und raubten ihm Geldbörse und Handy. Das leere Portemonnaie wurde wenig später in der Umgebung gefunden. Weil er so viel getrunken hatte, konnte der Student die Täter nicht präzise beschreiben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Sollten sich Bußgelder im Straßenverkehr nach dem Einkommen richten?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie