Navigation:
Agrar

Erste Fröste lassen Niedersachsens Bauern kalt

Der Temperatursturz an diesem Wochenende mit Werten unter dem Gefrierpunkt lässt Niedersachsens Landwirte kalt. "Man kann das relativ entspannt sehen", hieß es am Freitag aus dem Bauernverband in Hannover.

Hannover. "Minus ein oder zwei Grad wären ja noch im normalen Bereich." Der Großteil der Mais- und Kartoffelernte sei nun abgeschlossen, bei den Rüben könnten die üblichen Abdeckfolien für Frostschutz auf den Äckern sorgen. Auch die Apfelbauern im Alten Land sollen in den kommenden Tagen ihre Ernte beenden. Wegen der kalten Witterung im Frühjahr werden diesmal allerdings geringere Erträge erwartet. Landesweit bauen 700 Betriebe auf 7750 Hektar Äpfel an.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie