Navigation:
Weihnachtsbriefe.

Weihnachtsbriefe. © Ralf Hirschberger/Archiv

Brauchtum

Erste Briefe trudeln in Weihnachtspostämtern ein

Bis Heiligabend sind es noch zweieinhalb Monate, doch die ersten Kinderbriefe sind bereits in den niedersächsischen Weihnachtspostämtern eingetroffen. "Allmählich geht es los, ein bis drei Briefe kommen pro Tag an", sagte der Leiter des Büros in Nikolausdorf im Kreis Cloppenburg, Hubert Weddehage.

Himmelpforten. Ende November starten die Helfer mit der Beantwortung der Post. Dann geht es auch in Himmelsthür bei Hildesheim los. Das Weihnachtspostamt dort geht am 23. November in Betrieb. "Wir bekommen allerdings das ganze Jahr über Briefe, so um die 200", sagte Jens-Uwe Hogardt.

Auch in Himmelpforten im Kreis Stade gehen bereits Weihnachtsbriefe von Kindern aus aller Welt ein. Diese werden zunächst gesammelt, das Christkindpostamt soll am 27. November starten, sagte Maike Wintjen von der Post AG. Die Räume werden dann extra für die Bearbeitung der Briefe hergerichtet werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie