Navigation:
Eine Keramik auf einem Tisch mit einer Karte des Fundareals.

Eine Keramik auf einem Tisch mit einer Karte des Fundareals. © Friso Gentsch/Archiv

Geschichte

Erste Ausstellung zu Piraten in der Antike

Auch in der Antike gab es schon Piraten - erstmals sind sie jetzt das Thema einer Ausstellung. Die neue Sonderausstellung "Gefahr auf See - Piraten in der Antike" sei die erste Schau zu Piraterie in der Epoche, sagte Kuratorin Heidrun Derks am Donnerstag.

Bramsche. Vom 23. April bis zum 3. Oktober sind 130 Originalexponate aus italienischen Museen im Museum und Park Kalkriese bei Bramsche zu sehen. Teils lagerten die Exponate jahrtausendelang auf dem Grund des Mittelmeers. Dort wurden sie von Unterwasserarchäologen geborgen. Die Ausstellung und das dazu erschienene Buch von Derks beleuchten Ursachen und Handlungen der Piraterie, die denen der Gegenwart erstaunlich ähnlich sind.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie