Navigation:
Flüchtlinge

Erstaufnahmelager in Osterode wird nicht fertig

Das dringend benötigte neue Landes-Erstaufnahmelager für Flüchtlinge in Osterode wird nicht rechtzeitig fertig. Bisher lägen noch nicht einmal die Unterlagen für das Baugenehmigungsverfahren vor, sagte Osterodes derzeit amtierender Landrat Gero Geißlreiter am Montag.

Osterode. Das Land möchte in Osterode eigentlich noch im Juni Niedersachsens fünfte Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge eröffnen. Vorgesehen ist, dort zunächst etwa 200 und später bis zu 600 Flüchtlinge unterzubringen.

Landrat Gero Geißlreiter sagte, sobald der künftige Betreiber, die Firma Princess of Finkenwerder, die Unterlagen eingereicht habe, benötigte der Landkreis bis zu drei Monate für die Prüfung. Dass die Einrichtung wie vom Land geplant im Juni eröffnet werden könne, sehe er nicht, sagte Geißlreiter.

Ein Sprecher des niedersächsischen Innenministeriums sagte, es werde an der Absicht festgehalten, die Einrichtung in der früheren Bundeswehr-Kaserne schnellstmöglich zu öffnen. Einen konkreten Zeitpunkt konnte er aber nicht nennen.

Die vier bestehenden Erstaufnahmeeinrichtungen in Friedland, Braunschweig, Bramsche und Hildesheim sind nach Angaben des Ministeriums derzeit voll ausgelastet. Die Zahl der Asylanträge in Niedersachsen stieg in den ersten vier Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 4000 auf 9046.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie