Navigation:
Kriminalität

Erschossenen Wolf gefunden: 3000 Euro für Hinweise

Nach dem Fund eines erschossenen Wolfes hat die Landesjägerschaft Niedersachsen eine Belohnung von 3000 Euro für Hinweise auf den Schützen ausgesetzt. "Es handelt sich hier um einen schweren Verstoß gegen das Naturschutzgesetz", erklärte Florian Rölfing, der Sprecher der Landesjägerschaft, am Dienstag.

Hannover. Jäger hatten das tote Tier in Köhlen im Landkreis Cuxhaven entdeckt. Die Todesursache steht fest: Das am Leibnitz-Institut für Zoo und Wildtierforschung (IZW) in Berlin untersuchte Tier sei tatsächlich erschossen worden teilte eine Sprecherin des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz mit.

In Niedersachsen wurden seit dem Jahr 2000 siebzehn tote Wölfe registriert. Drei Tiere davon wurden erschossen, einer wurde von den Behörden wegen Verhaltensauffälligkeiten getötet. Die meisten Tiere starben bei Verkehrsunfällen. Wölfe sind seit einigen Jahren wieder in Deutschland heimisch und stehen unter Artenschutz.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg
Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman zur Galerie