Navigation:
Kriminalität

Erneut haufenweise AfD-Wahlplakate entwendet

Plakate rechter und rechtspopulistischer Parteien sind vor den Kommunalwahlen in Niedersachsen anscheinend besonders häufig Opfer von Vandalismus. Im Raum Hildesheim sind nun über 100 Wahlplakate der AfD nach Angaben der Partei abmontiert und mitgenommen worden.

Hildesheim/Oldenburg. Ein Vorstandsmitglied des AfD-Kreisverbandes habe den Diebstahl der Plakate angezeigt, teilte die Polizei am Montag mit. Von den in Nordstemmen, Mahlerten, Barnten, Burgstemmen sowie Groß- und Klein Escherde an Straßenlaternen und Bäumen angebrachten 122 Plakaten fehlen demnach 118.

 Vor gut einer Woche wurden im Raum Celle bereits rund 150 AfD-Wahlplakate beschädigt oder entwendet. Am Donnerstagabend wurden in Oldenburg zwei Männer beim Aufhängen von NPD-Wahlplakaten angegriffen. Als ein 22-Jähriger auf einer etwa drei Meter hohen Leiter stand, um ein Plakat in der Höhe an einem Verkehrsschild anzubringen, zog ein Vermummter die Leiter weg. Der 22-Jährige konnte an dem Masten herunterklettern. Ein 56 Jahre alter weiterer Wahlkämpfer verfolgte den Maskierten und es kam zu einem Gerangel, nach dem der Angreifer die Flucht ergriff.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie