Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Ermittler durchsuchen wegen Bamf-Affäre erneut Wohnungen
Nachrichten Niedersachsen Ermittler durchsuchen wegen Bamf-Affäre erneut Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 14.06.2018
Anzeige
Bremen

Dabei sei es um Mobiltelefone und andere Datenträger gegangen. Laut einem Bericht von NDR, Süddeutscher Zeitung und Radio Bremen hatte die Polizei die Daten vom Handy und vom Laptop der früheren Leiterin bereits bei der ersten Durchsuchung Ende April gesichert. Nun habe sich die Staatsanwaltschaft auch Zugriff auf die seitdem entstandene Kommunikation verschafft. In der Bremer Außenstelle sollen rund 1200 Menschen Asyl ohne rechtliche Grundlage erhalten haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt deshalb gegen sechs Beschuldigte.

dpa

Niedersachsen sollte mit der gegen Volkswagen verhängten Milliarden-Geldbuße nach Ansicht der oppositionellen FDP seine Schulden reduzieren. "Den unverhofften Geldsegen muss die Landesregierung zwingend in den Schuldenabbau investieren", forderte der niedersächsische FDP-Chef Stefan Birkner am Donnerstag.

14.06.2018

Die am Mittwoch beschlossenen Investitionen für Kliniken im Land reichen aus Sicht der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft (NKG) bei weitem nicht aus. Es bleibe bei der seit Jahren nicht veränderten Summe von 120 Millionen Euro, kritisierte Verbandsdirektor Helge Engelke am Donnerstag.

14.06.2018

Rund 170 Polizeibeamte haben bei Ermittlungen gegen einen Cuxhavener Familienclan 17 Geschäfte und Wohnungen durchsucht. Dabei gehe es um Vorwürfe wie Rauschgifthandel, Verstoß gegen das Waffengesetz, Nötigung und Geldwäsche, teilte ein Polizeisprecher mit.

14.06.2018
Anzeige