Navigation:
So ähnlich könnte die Erlebniswelt im Harz aussehen. Peter Steffen/Archiv

So ähnlich könnte die Erlebniswelt im Harz aussehen. Peter Steffen/Archiv

Denkmäler

Erlebniswelt Oberharzer Wasserwirtschaft wird gebaut

Das niedersächsische Wirtschaftsministerium hat die Förderung für den Bau der Erlebniswelt Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft in Goslar-Hahnenklee genehmigt.

Hannover. Der Miniaturnachbau soll einen Eindruck von der Komplexität des Bergbausystems aus dem 12. Jahrhundert vermitteln. Bis Ende 2014 wird die Erlebniswelt im derzeit leerstehenden ehemaligen Kurmittelhaus und Hallenbad aufgebaut. Die Touristen könnten das Weltkulturerbe zunächst in der Miniatur-Erlebniswelt und anschließend in der freien Natur entdecken, sagte Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP) am Freitag.

Der Bau der Erlebniswelt wird aus EU-Mitteln in Höhe von bis zu knapp 1,4 Millionen Euro gefördert. Die Unesco hatte vor zwei Jahren das Welterbe Erzbergwerk Rammelsberg und Altstadt Goslar um die Oberharzer Wasserwirtschaft erweitert. Sie gilt nach Angaben des Oberharzer Bergwerksmuseums als bedeutendstes vorindustrielles Energiegewinnungs- und Versorgungssystem der Welt. Das Museum in Clausthal-Zellerfeld bietet Touren an, um die Wasserläufe und Schächte zu erkunden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie