Navigation:
Mitarbeiter eines Bestattungsunternehmens tragen eine Leiche aus einem Wohnhaus.

Mitarbeiter eines Bestattungsunternehmens tragen eine Leiche aus einem Wohnhaus. © TNN

Kriminalität

Enkel gesteht Tötung seiner Großeltern

Ein Seniorenpaar aus der Kleinstadt Springe bei Hannover ist in der eigenen Wohnung getötet worden. Als Täter ist der 25 Jahre alte Enkelsohn des Paares ins Visier der Polizei geraten. Der junge Mann soll schon früher auffällig gewesen sein.

Springe. Nach dem gewaltsamen Tod eines Rentnerpaares in Springe bei Hannover hat der Enkelsohn gestanden, seine Großeltern getötet zu haben. Der 25-Jährige habe eingeräumt, das Paar erstochen zu haben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover, Thomas Klinge, am Donnerstag. Der Mann werde in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Nach Einschätzung eines Psychiaters sei der Verdächtige wegen einer psychischen Erkrankung erheblich eingeschränkt schuldfähig oder auch schuldunfähig. Details zum Motiv gab es noch nicht, auch das Ergebnis der Obduktion lag zunächst nicht vor.

Der junge Mann soll seine 82 Jahre alte Großmutter und seinen 75 Jahre alten Großvater am Mittwochabend in deren Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Springe getötet haben. Nach einem Bericht der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" ist der 25-Jährige schon früher in der Psychiatrie untergebracht gewesen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie