Navigation:
Auszeichnungen

Emeka Ogboh erhält Kunstpreis der Böttcherstraße

Der mit 30 000 Euro dotierte Kunstpreis der Böttcherstraße 2016 geht an den in Nigeria geborenen und in Berlin lebenden Künstler Emeka Ogboh. Das teilte die Jury am Montag in Bremen mit.

Bremen. "Die Jury ist von der hohen Qualität der ausgewählten künstlerischen Arbeiten sehr beeindruckt", hieß es zur Begründung. Bei der Auswahl habe Ogbohs Installation "The Continental Entrée" am meisten überzeugt.

Die Werke des Preisträgers sowie die der weiteren neun nominierten Künstler sind noch bis 18. September in der Kunsthalle Bremen zu sehen. In seiner Installation thematisiert Ogboh den Zusammenhang und die Konsequenzen von Essen, Kultur und Migration. In seinem Werk verwendet er dazu Klänge, Symbole, Neonschrift, Grafikdesign und Zitate. Die Entscheidung für Ogboh traf die fünfköpfige Jury einstimmig.

Der alle zwei Jahre vergebene Kunstpreis der Böttcherstraße zählt zu den am höchsten dotierten Auszeichnungen im Bereich der zeitgenössischen Kunst in Deutschland. Die Preisverleihung findet am 28. August 2016 in der Kunsthalle Bremen statt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie