Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Keine Evakuierung in Emden: Bombensplitter gefunden
Nachrichten Niedersachsen Keine Evakuierung in Emden: Bombensplitter gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 21.02.2018
Eine Flatterband mit der Aufschrift Polizeiabsperrung weht im Wind. Quelle: Matthias Balk/Archiv
Anzeige
Emden

Damit könne die für Sonntag vorsorglich geplante Evakuierung eines Wohngebietes mit rund 3200 Menschen entfallen, sagte ein Stadtsprecher am Freitag. Experten hatten mehrere Tage gebraucht, um an den vermeintlichen Blindgänger in neun Meter Tiefe zu gelangen. In der Nähe war bereits im Oktober eine 450 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden.

dpa

Die Volkswagen-Nutzfahrzeugsparte will das neueste Bulli-Modell T6 mit Dieselmotoren ab März wieder ausliefern. Der Schadstoffausstoß entspreche jetzt wieder den Vorschriften, berichtete die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (HAZ/Samstag).

21.02.2018

Mit kostenlosem Eintritt für Studenten will das Schauspielhaus in Hannover wieder mehr junge Menschen als Zuschauer gewinnen. Das Theater erhält für das Angebot, das es schon in vielen anderen Städten wie Braunschweig und Göttingen gibt, 50 Cent von den Semestergebühren aller in Hannover eingeschriebenen Studenten, teilte das Staatstheater am Freitag mit.

21.02.2018

Stopp auf dem Zebrastreifen, Halten im Halteverbot vor der Schule, Wenden ohne Rücksicht: Immer öfter sorgen "Elterntaxis" vor Schulen in Niedersachsen für Probleme. Hannover und Osnabrück machen mobil, auch die Polizei in Göttingen reagiert mit verstärkten Kontrollen.

21.02.2018
Anzeige