Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Einjähriger Junge stirbt nach Autounfall bei Helmstedt
Nachrichten Niedersachsen Einjähriger Junge stirbt nach Autounfall bei Helmstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 13.03.2018
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Quelle: Jens Büttner/Archiv
Anzeige
Helmstedt

Er war nach dem frontalen Zusammenprall zweier Autos am Freitag auf einer Landstraße zwischen Warberg und Räbke zunächst an der Unfallstelle reanimiert worden. Der Junge und eine ebenfalls lebensgefährlich verletzte Autofahrerin wurden in einer Braunschweiger Klinik in ein künstliches Koma versetzt.

Über den Zustand der 33-jährigen Frau, die nach ersten Erkenntnissen wegen Eisglätte mit ihrem Wagen ins Schleudern geraten und auf die Gegenfahrbahn gerutscht war, konnte die Polizei nichts Neues mitteilen. Der schwer verletzte vierjährige Bruder des Jungen wurde zusammen mit der Mutter in ein Helmstedter Krankenhaus gebracht. Beide waren am Sonntag wieder ansprechbar.

dpa

Die industrienahe Hans-Joachim-Martini-Stiftung richtet sich nach den Vorwürfen der Einflussnahme auf Forschungsergebnisse neu aus. Das Deutsche Stiftungszentrum übernahm nach eigenen Angaben von Dienstag die Geschäftsführung.

13.03.2018

Die Gespräche über die künftige Verkleinerung und Neuausrichtung des Händlernetzes der Volkswagen-Kernmarke VW Pkw kommen nach Einschätzung des Händlerverbandes nur schleppend voran.

13.03.2018

Ein technischer Defekt an einer Absauganlage war die Ursache für ein Feuer in einem Schweinestall in Garrel im Landkreis Cloppenburg. Wo genau der Brand innerhalb der Anlage entstand, müsse ein Sachverständiger noch klären, teilte eine Polizeisprecherin am Dienstag mit.

13.03.2018
Anzeige