Navigation:
Studenten haben den Zahnputzroboter entwickelt.

Studenten haben den Zahnputzroboter entwickelt. © Julian Stratenschulte

Forschung

Ein Roboter übernimmt das Zähneputzen

Studenten der Hochschule Hannover haben in Kooperation mit dem Annastift in Hannover einen Zahnputzroboter als Alltagshilfsmittel für Menschen mit Behinderung entwickelt.

Hannover. Einmal programmiert, kann ein Mensch mit motorischen Defiziten seine Zähne damit fast ohne fremde Hilfe putzen. "Die Technik ist eine wichtige Ergänzung zur Erleichterung des Alltags unserer Bewohner", erläuterte der Prokurist des Annastifts, Dirk Semrau, am Montag. Außerdem sind individuelle Tastaturen und PC-Mäuse entstanden, die Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen den Zugang in die digitale Welt erleichtern sollen. "Wir werden die Projekte weiterentwickeln und neue Ideen anschieben", sagte der Koordinator der Hochschule, Professor Karl-Heinz Niemann.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie