Navigation:
WIRTSCHAFT TRIFFT POLITIK:VW-Chef Martin Winterkornschüttelt Doris Schröder-Köpf die Hand.

WIRTSCHAFT TRIFFT POLITIK:
VW-Chef Martin Winterkorn
schüttelt Doris Schröder-Köpf
die Hand.© Rainer Droese

|
Hauptstadt

Ein Fest, dieses Niedersachsen

Traumwetter für einen Traumabend: Die niedersächsische Landesvertretung in der Hauptstadt bittet Montagabend nach Berlin, viele, viele Promis kommen. Oft im Mittelpunkt der Gespräche: Hannover.

Berlin. Von der Vorstandssitzung in Wolfsburg direkt im Firmenjet nach Berlin-Tegel und in der Limousine in die Ministergärten. Warum VW-Boss Martin Winterkorn (68) das Sommerfest der niedersächsischen Landesvertretung so wichtig ist? ,,Na hören Sie mal. Hier präsentiert sich unsere Heimat. Da darf ich nicht fehlen. Schließlich lebe ich seit neun Jahren hier. Gut und gerne“, sagte der Schwabe. 2500 Gäste begrüßte Ministerpräsident Stephan Weil (56) gestern Abend in den Gärten von Niedersachsen und Schleswig-Holstein, und weil diese Fläche nicht reichte, halfen Rheinland-Pfalz und Saarland mit ihren Rasenstücken aus.

,,Letztes Jahr habe ich die Kinder am Festabend gehütet, diesmal ist mein Mann dran“, sagte die Altkanzler-Gattin und Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf (51), ,,dieser Abend gehört mir.“ ,,Unser Land ist das mit den nettesten Menschen und den engagiertesten Bürgern“, lobte Weil, da klatschte auch Grünen-Ikone Jürgen Trittin (60), ein Bremer: ,,Es ist gut, dass sich Niedersachsen in solchem Rahmen präsentieren kann.“ Und vor solch einem prominenten Publikum, zu dem auch Vizekanzler Sigmar Gabriel (55), der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann (61) und Dietmar Bartsch (57), stellvertretender Linken-Chef, gehörten.

45 Unternehmen finanzierten das 175 000 Euro teure Fest, dessen Gespräche sich oft um Hannover drehten. Kein Wunder: OB Stefan Schostok (51), Regionspräsident Hauke Jagau (54), VGH-Chef Hermann Kasten (58), KKH-Chef Ingo Kailuweit (59), VWN-Chef Eckhard Scholz (51), Landtagspräsident Bernd Busemann (63) und der gesamte Messe-Vorstand um Wolfram von Fritsch (53) waren in die Hauptstadt gereist, 96-Präsident Martin Kind (71) schon zum zweiten Mal binnen fünf Tagen: ,,Ich war Donnerstag bei AC/DC hier eingeladen, war gut und seeehr laut.“ Noch royalen Glanz in den Augen hatte Nord/LB-Vorstandschef Gunter Dunkel (61). Der britische Honorarkonsul hatte zwei Tage Queen Elizabeth genossen - erst in Berlin, dann in Celle. Da durfte Dunkel sogar die Hand schütteln und Smalltalk machen. Da musste ich 61 Jahre alt werden, um das zu erleben“, so Dunkel lachend.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie