Navigation:
Die Katze wurde in das Tierheim Braunschweig gebracht.

Die Katze wurde in das Tierheim Braunschweig gebracht. © Julian Stratenschulte

Notfälle

Ehepaar von eigener Katze angegriffen und verletzt

Ein Ehepaar hat wegen seiner aggressiven und angriffswütigen Katze in Braunschweig die Feuerwehr alarmieren müssen. Die 67 Jahre alte Frau und ihr acht Jahre älterer Mann wurden von dem Tier in ihrer Wohnung attackiert und so schwer im Gesicht verletzt, dass sie stationär im Krankenhaus aufgenommen wurden.

Braunschweig. Als die Polizei nach dem Notruf am Mittwoch bei dem Paar eintraf, war die Katze in einem Zimmer eingesperrt. Überall in der Wohnung seien Blutspritzer gewesen, teilten die Beamten am Donnerstag mit.

Die Maine-Coon-Katze wurde in das Tierheim Braunschweig gebracht und ist nun in einer Einzelbox untergebracht. Warum die Katze plötzlich so aggressiv wurde, ist unklar. "Das wissen wir noch nicht", sagte die Leiterin des Tierheims, Verena Geißler. Das Tier mit hellem Fell liegt nun völlig verängstigt in dem Käfig.

"Die Katze macht so eigentlich einen guten Eindruck", sagte Geißler. Es gebe keinen Grund, sie einzuschläfern. Zu dem Ausbruch könnten plötzlich aufgetretener Stress oder Angstzustände geführt haben. "Es ist auffällig, dass sie derzeit sehr gestresst ist. Die hat Panik."

Wie es mit dem Tier genau weitergeht, ist noch unklar. Sollten die Besitzer die Katze nicht zurückhaben wollen, will das Tierheim versuchen, sie weiterzuvermitteln.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie