Navigation:
Der EWE-Vizevorstandschef Matthias Brückmann.

Der EWE-Vizevorstandschef Matthias Brückmann. © Carmen Jaspersen/Archiv

Energie

EWE übernimmt VNG-Anteile von Gazprom

Der Oldenburger Energieversorger EWE hat wie im April angekündigt die Anteile des russischen Gazprom-Konzerns an der Leipziger VNG Verbundnetz Gas AG (VNG) übernommen.

Oldenburg. Das teilte EWE am Mittwoch in Oldenburg mit. Nach der Übernahme des 10,52-Prozent-Anteils von Gazprom Germania hält EWE jetzt 74,2 Prozent der VNG-Aktien. Zuvor hat die VNG-Hauptversammlung dem Deal zugestimmt. Zum Kaufpreis wurden zunächst keine Angaben gemacht.

Mit der Transaktion habe EWE die Möglichkeit genutzt, sein Engagement bei VNG abermals zu erweitern. "Das ist eine für uns positive Entwicklung - unabhängig von der noch zu treffenden Entscheidung, ob wir unseren Mehrheitsanteil letztlich halten oder an einen der Interessenten veräußern", sagte EWE-Vizevorstandschef Matthias Brückmann. Der Leipziger Stadtkonzern LVV hatte EWE ein Angebot vorgelegt, um dessen VNG-Anteile zu übernehmen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie