Navigation:
Ein Steg ragt ins Wasser am Ufer des Dümmer.

Ein Steg ragt ins Wasser am Ufer des Dümmer. © Friso Gentsch/Archiv

EU

EU-Bericht: Niedersachsen sauberes Badeland

In Niedersachsen bleibt das Baden in fast allen Flüssen, Seen und an den Küsten ein sauberes Vergnügen. Nach einem neuen EU-Bericht zur Qualität der Badegewässer erfüllen 97,8 Prozent der 2292 untersuchten deutschen Badestellen die EU-Mindeststandards.

Hannover. Nur fünf Stellen bekamen in der Saison 2016 den Stempel "mangelhaft", zwei davon liegen am Dümmer See im Kreis Diepholz. Zudem fielen nach dem am Dienstag vorgestellten Bericht zwei Badestellen in Baden-Württemberg und eine in Mecklenburg-Vorpommern durch.

Der Dümmer ist der zweitgrößte See Niedersachsens, schlecht bewertet wurden die Badestellen Seestraße und Birkenallee in Lembruch. Den Gesundheitsbehörden in Diepholz ist die Situation an den zwei Stellen am See aus dem Vorjahr bereits bekannt. Die Lage habe sich verbessert. "Die ersten Beprobungen aus diesem Jahr sind ausgesprochen gut. Es besteht keine Einschränkung für den Badebetrieb", sagte der beim Landkreis Diepholz auch für das Gesundheitsamt zuständige Kreisrat Markus Pragal.

Für den EU-Bericht wurde das Vorkommen von E.coli-Bakterien und Darm-Enterokokken im Wasser untersucht, die im Wesentlichen auf Tierkot zurückzuführen sind.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie