Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Drogenschmuggler rast Polizei davon und wird doch gefasst
Nachrichten Niedersachsen Drogenschmuggler rast Polizei davon und wird doch gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:33 25.05.2018
Beispielhafte Drogenfunde von Marihuana in Form von Blütenständen. Quelle: Matthias Balk/Archiv
Leer

Der Mann aus dem Landkreis Aurich in Ostfriesland sei einem Streifenwagen davongefahren, als die Beamten ihn an einem Autobahnrastplatz überprüfen wollten, teilte die Bundespolizei am Abend mit. Der Mann sei streckenweise schneller als 200 Stundenkilometer über die A31 gerast. Als er nahe dem Autobahndreieck Leer in einer Baustelle seine Fahrt verlangsamen musste, habe er gestoppt und aus dem Auto geholt werden können.

Im Wagen fanden die Beamten einen Plastikbeutel mit rund 3,2 Kilogramm Marihuana, was im Straßenhandel etwa 32 000 Euro bringen würde. Ersten Ermittlungen zufolge besitzt der Drogenschmuggler keine Fahrerlaubnis. Auch die Kennzeichen gehörten nicht zum Auto.

dpa

Ein Wagen mit drei Personen ist am Freitag auf die Gegenfahrbahn geraten. Er krachte in ein entgegenkommendes Auto, in dem vier Menschen saßen.

25.05.2018

Beim Zusammenstoß dreier Autos auf einer Bundesstraße im niedersächsischen Jever sind zwei Menschen getötet und neun weitere Insassen schwer verletzt worden.

25.05.2018

Beim Flüchtlingsamt Bamf in Bremen gibt es reichlich Aufklärungsbedarf. Auf Probleme hat ganz wesentlich die zwischenzeitliche Leiterin der Bremer Außenstelle hingewiesen - auch wenn sie lange kein Gehör fand.

25.05.2018