Navigation:
Ein Rettungsschwimmer am Strand von Bensersiel. Foto: Thorsten Helmerichs

Ein Rettungsschwimmer am Strand von Bensersiel. Foto: Thorsten Helmerichs

Umwelt

Drei gesperrte Nordseestrände haben wieder geöffnet

Ab an den Strand: An drei kurzzeitig gesperrten ostfriesischen Nordseestränden darf wieder gebadet werden. Die Belastungen mit dem Bakterium E. coli seien wieder unter den erlaubten Grenzwerten, teilten die Gesundheitsämter der Kreise Aurich und Wittmund mit.

Aurich. Das Bakterium kann Magen-Darm-Erkrankungen auslösen. Was die Verunreinigung auslöste, ist nach wie vor unklar.

Die Sperrungen waren nach Wasserproben am Donnerstag erlassen worden. An den Nordseestränden in Bensersiel und Dornumersiel durfte dann seit Samstag wieder gebadet werden, die Badestelle Horumersiel wurde am Sonntag freigegeben.

Am Montag wollen sich Verantwortliche aus den Kommunen der drei Strandabschnitte in Aurich treffen, um über weitere Konsequenzen zu sprechen. Dabei wird es auch darum gehen, wie die Ursache herausgefunden werden kann. Nach Angaben aus dem Landesgesundheitsamt Aurich ist es für die Küste ungewöhnlich, dass Badestrände wegen dreckigen Wassers gesperrt werden müssen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie