Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Ursache des schweren Unfalls mit drei Toten noch unklar
Nachrichten Niedersachsen Ursache des schweren Unfalls mit drei Toten noch unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 29.03.2018
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall. Quelle: Stefan Puchner/Archiv
Anzeige
Dörverden

Möglicherweise werden auch Zeugen befragt. Ob eine zu hohe Geschwindigkeit bei dem Unfall eine Rolle spielte, kann noch nicht sicher gesagt werden.

Der Kleinwagen eines 29 Jahre alten Hamburgers war am Mittwoch bei regennasser Fahrbahn in einer Kurve von der Straße abgekommen. Auf der Kreisstraße zwischen der Gemeinde Dörverden und dem Dorf Westen prallte das Auto daraufhin mit der Seite gegen einen Baum.

Der Wagen wurde in zwei Teile gerissen. Für den Fahrer sowie einen 14-jährigen aus Dörverden einen 19-Jährigen aus Langwedel (Kreis Verden) kam jede Hilfe zu spät. Die drei starben noch an der Unfallstelle.

dpa

Die Zahl der Arbeitslosen hat sich saisonbedingt mit Frühlingsanfang im März deutlich nach unten bewegt. Im vergangenen Monat waren nach Angaben der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit im kleinsten Bundesland 35 380 Menschen ohne Job und damit 2,5 Prozent weniger als im März 2017. Die Arbeitslosenquote sank im Vormonatsvergleich um 0,2 Prozentpunkte auf 10,1 Prozent.

29.03.2018

Niedersachsens Job-Markt hat im März stärker als je zuvor in dem Monat von der Frühjahrsbelebung profitiert. Im Vergleich zum Februar sank die Arbeitslosenquote um 0,2 Prozentpunkte auf 5,6 Prozent, wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag bekanntgab.

29.03.2018

Ein erneuter Wintereinbruch mit Schnee und Glätte kurz vor Ostern hat die Autofahrer im Raum Harburg in Atem gehalten. Seit 23.00 Uhr am Vorabend habe es elf Unfälle mit zwei Leichtverletzten gegeben, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Winsen/Luhe am Donnerstag.

29.03.2018
Anzeige