Navigation:
Brände

Drei Millionen Euro Schaden bei Feuer in Busdepot

Ein Feuer in einem Busdepot in Springe bei Hannover hat am Dienstagmorgen einen Schaden von rund drei Millionen Euro angerichtet. Zwölf Busse seien ausgebrannt, teilte die Polizei mit.

Springe. Die Ursache des Brandes sei derzeit noch unklar. Spezialisten hätten bereits die Ermittlungen aufgenommen. Aufgrund der Sommerferien sei ein Notfahrplan nicht nötig, sagte eine Sprecherin vom Busunternehmen Regiobus. Die Linienbusse könnten durch Fahrzeuge aus anderen Depots ersetzt werden.

Ende 2014 brannte im selben Busdepot eine Halle mit 25 Bussen aus. Der Schaden belief sich damals auf rund zehn Millionen Euro. Brandermittler seien zu keinem eindeutigen Urteil über die Ursache gekommen. Bei dem Feuer damals sei nicht klar gewesen, ob es ein technischer Defekt oder gegebenenfalls auch Brandstiftung gewesen sei, sagte die Unternehmenssprecherin. "Die Zerstörung war einfach zu groß."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie