Navigation:
Schiffbau

Disney lässt zwei neue Kreuzfahrtschiffe bei Meyer bauen

Der amerikanische Disney-Konzern lässt zwei neue Kreuzfahrtschiffe bei der Papenburger Meyer Werft bauen. Die beiden Luxusliner sollen 2021 und 2023 fertiggestellt werden, teilte ein Werftsprecher am Donnerstag mit.

Papenburg. Eine entsprechende Vereinbarung sei unterzeichnet worden. Die Schiffe sind jeweils 135 000 Bruttoregistertonnen groß und sollen rund 1250 Gästekabinen haben. Über die Kosten behielten Meyer und Disney Stillschweigen. Details des Designs, die Namen und die Fahrtstrecke sollen noch entwickelt werden.

Die Meyer Werft hat bereits zwei Kreuzfahrtschiffe für den amerikanischen Unterhaltungskonzern gebaut. Im Jahr 2010 verließ die "Disney Dream" die Werft im Emsland und ein Jahr danach die "Disney Fantasy". Die Reederei des Disney-Konzerns, die Disney Cruise Line, spricht vor allem Familien als Kundengruppe an.

Zur Unternehmensgruppe der Meyer Werft gehören auch die Neptun-Werft in Rostock und die Werft im finnischen Turku. Die Auftragsbücher aller Schiffsbaustandorte sind in den nächsten Jahren voll. Der Entschluss der Geschäftsführung, die Unternehmenszentrale nach Luxemburg zu verlagern, um die Einrichtung eines Aufsichtsrats zu umgehen, hatte im vergangenen Sommer für Kritik gesorgt. In Papenburg beschäftigt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge 3300 Menschen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie