Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Diebstahl von goldenem Keks auch nach fünf Jahren ungeklärt
Nachrichten Niedersachsen Diebstahl von goldenem Keks auch nach fünf Jahren ungeklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 31.01.2018
Der Goldene Leibniz Keks am Bahlsen-Stammsitz in Hannover. Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Anzeige
Hannover

Die Affäre um das geklaute Wahrzeichen des Gebäckriesen hatte weltweit für Schlagzeilen gesorgt, nachdem ein Erpresserbrief, unterzeichnet mit "Krümelmonster", aufgetaucht war. Darin befand sich auch ein Foto, auf dem die Figur aus der "Sesamstraße" den goldenen Keks in Händen hielt. Der Unbekannte im Krümelmonster-Kostüm forderte Keks-Spenden für ein Kinderkrankenhaus und ein Tierheim - Firmenchef Werner Michael Bahlsen lehnte dies zunächst ab, spendete dann aber 52 000 Kekspackungen an 52 soziale Einrichtungen.

Bahlsen hatte zunächst verkündet: "Wir lassen uns nicht erpressen", er war sichtlich verärgert über den dreisten Diebstahl. "Mittlerweile kann ich darüber schmunzeln", sagte er der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Mittwoch). Am 21. Januar 2013 war die Keks-Entführung per Polizeimitteilung bekannt geworden, am 5. Februar 2013 tauchte das 100 Jahre alte Kunstwerk plötzlich wieder auf. Es baumelte am Hals des Niedersachsen-Rosses vor der Leibniz Universität Hannover - versehen mit einer goldenen Schleife.

dpa

Der VW-Großkunde Deutsche See hat die Berufung zur Schadenersatzforderung wegen der Abgasmanipulationen von Volkswagen zurückgezogen. Das Unternehmen sehe keine Möglichkeit auf eine Einigung, sagte eine Sprecherin der Deutschen See am Mittwoch.

31.01.2018

Urlaub, Camping, Fahrradfahren: Die nach Veranstalterangaben größte norddeutsche Freizeitmesse, die abf in Hannover, hat ihre Pforten seit Mittwoch geöffnet.

31.01.2018

Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal hat im vergangenen Jahr dank einer hohen Nachfrage so viel verdient wie seit vielen Jahren nicht mehr. Zudem ist der Konzern beim Abbau der Schulden fast am Ziel und traut sich nach zwei Jahren Pause wieder die Ausschüttung einer Dividende zu.

31.01.2018
Anzeige