Navigation:
Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden.

Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden. © Sebastian Kahnert/Archiv

Auto

Die Gläserne Manufaktur in Dresden

Die futuristisch anmutende Fabrik im Herzen der sächsischen Landeshauptstadt wurde 2001 eröffnet, in der Gläsernen Manufaktur ließ Volkswagen seine Luxuslimousine Phaeton montieren - und wollte damit die Oberklasse erobern.

Dresden. Die Epoche dauerte allerdings nicht einmal 15 Jahre: Im März 2016 lief in der Gläserner Manufaktur der letzte Phaeton vom Band. Damit reagierte der Konzern auf sinkende Verkaufszahlen. 2015 verließen nur noch 3000 Phaeton (2014: 4000) die Gläserne Manufaktur.

Um die Fabrik mitten in Dresden nicht komplett leer stehen zu lassen, wurde nach dem Auslaufen der Produktion eine "Erlebniswelt" als Übergangslösung präsentiert - als "Schaufenster für Elektromobilität und Digitalisierung." Teil des Konzepts sind rund 40 interaktive Exponate und Autos, E-Autos können zudem Probe gefahren werden. Künftig wird in Dresden - wie auch in Wolfsburg - der neue E-Golf montiert. Zunächst sollen 35 Autos am Tag vom Band rollen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie